Palma de Mallorca

Veröffentlicht am 14.06.2016 von

Allgemeines über Palma de Mallorca

Palma de Mallorca bzw. Palma ist die Hauptstadt der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca mit einer Fläche von rund 210km². Die Stadtregion ist rund 30 Kilometer lang und erstreckt sich entlang der Küste von Magaluf im Westen bis El Arenal im Osten. Mehr als die Hälfte aller Einwohner Mallorcas lebt in dieser Stadt, sodass etwa 400.600 Einwohner verzeichnet werden können. Die Insel ist die größte der Balearen und hat deshalb den Sitz der autonomen Regierung ebenfalls in Palma de Mallorca. Die historische Altstadt bildet das Zentrum, in der auch die Haupteinkaufsstraßen und der Marktplatz Plaça Major zu finden sind. Ihr Stil ist eine Mischung aus spanisch-katalanischen und arabischen Einflüssen mit vielen schmalen Gassen und Treppen. Das Klima Palmas beträgt im Durchschnitt 18°C mit Spitzenwerten von etwa 29,5°C im August, das Touristen besonders anzieht. Der Flughafen Palma ist nur 8 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, somit kann auf eine lange Pendelei verzichtet werden. Der Flughafen, sowie auch der Hafen Palmas sind die größten der Balearen und bilden damit auch deren Versorgungszentrum. Palma de Mallorca besitzt außerdem einen eigenen Sandstrand mit einer Länge von etwa 10 Kilometern, die Platja de Palma.

Palma de Mallorca

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Palma de Mallorca

Sehenswürdigkeiten hat Palma de Mallorca reichlich zu bieten, so zählt zu den Hauptsehenswürdigkeiten Palmas vor allem die gotische Kathedrale La Seu, die an der Küste im Süden der Altstadt zu finden ist. Mit der Zeit ist sie zum Wahrzeichen Mallorcas geworden und weist in ihrer heutigen Form eine Fläche von 6600m², eine Höhe von 44 Metern und insgesamt 14 tragende Säulen auf. Direkt nebenan steht der Palast Almudaina, den das Königspaar für offizielle Anlässe nutzt und von dem auch Abschnitte innerhalb einer Führung besichtigt werden können. Außerdem gibt es das Rundbau-Schloss Castell de Bellver, das ein traumhaftes 360 Grad-Panorama auf Palma de Mallorca und die umliegenden Pinienwälder bietet. Das Schloss hat daher auch seinen Namen – „bellver“ bedeutet übersetzt „schöne Aussicht“. Im Laufe seiner Zeit war es bereits ein königliches Schloss, eine Sommerresidenz und auch schon ein Gefängnis. Heute beinhaltet es ein Museum, kann von Touristen besichtigt werden und ist eine der Haltestellen, die man mit den roten Doppeldecker-Sightseeing-Bussen erreichen kann. Die arabischen Bäder Banys Àrabs sind nur ein paar Meter von der Kathedrale entfernt und das wohl älteste Zeugnis arabischer Baukunst Mallorcas. Besichtigt werden können hier der frühere Badesaal, sowie ein weiterer Raum – umgeben sind sie von einem schönen Garten. Wer lieber shoppen gehen möchte, findet auf dem Paseo del Borne eine der wichtigsten Einkaufsstraßen von Palma de Mallorca – dort sind Designer-Geschäfte wie Louis Vuitton, Hugo Boss und Mulberry zuhause. Die Avenida Jaime III bietet ebenso elegante und hochwertige Mode an. In den engen Nebenstraßen des Plaça Major findet man viele traditionelle, lokale Geschäfte, aber auch weitere mit Mode, wie in der Straße San Miguel. Teenager finden im Porto Pi Einkaufszentrum am Ende der Seestraße Paseo Marítimo sicherlich etwas für den eigenen Geschmack. Zudem befindet sich das Outlet des Festival Parks nur 15 Minuten vom Zentrum entfernt und bietet bekannte Marken wie Camper, Reebok und Tommy Hilfiger zu Schnäppchenpreisen.

 

Leben in Palma de Mallorca

Das Leben in Palma de Mallorca ist sehr pulsierend. Den Einheimischen wird das ganze Jahr über Lebensqualität und ein munteres Ambiente geboten, das man in anderen Teilen der Insel gerade in der Nebensaison schwer vermisst. Residenten wählen Palma deshalb besonders gerne zu ihrem Lebensmittelpunkt. Ein weiterer Vorteil ist die traumhafte Lage am Meer mit eigenem Hafen und dem Flughafen in direkter Nähe. Die begehrtesten Stadtviertel sind die Altstadt, Calatrava, Santa Catalina und Portixol. Son Vida bietet einen tollen Blick auf die Stadt, weshalb dort einige Luxus-Traumhäuser zu finden sind. Wer am Nachtleben von Palma de Mallorca teilnehmen möchte, findet es beispielsweise im Altstadtkern. Die Calle Apuntadores im Stadtviertel La Lonja ist tagsüber eine typische ruhige Gasse und zieht am Abend zahlreiche Touristen sowie Einheimische in ihre Bars und Restaurants. Zu späterer Stunde wechseln Besucher und Einheimische in die Seestraße Paseo Marítimo, da dort ebenfalls viele Restaurants, Clubs und Bars liegen, die bis in den Morgen geöffnet haben und gerne besucht werden.

Kommentare

Kommentar Hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top