Telefonische Beratung:
+49 861 - 89769994
info@immobilienmallorca.com

Tourismus in Spanien – Zahlen und Fakten

Veröffentlicht am 15.03.2014 von

© determined – Fotolia.com

 

Spanien ist seit Jahren eines der beliebtesten Urlaubsziele. Für das Land selbst ist der Tourismus ein enorm wichtiger Wirtschaftsfaktor. Neben der Kommunikations- und Informationstechnik, sowie dem Maschinenbau gehört auch der Tourismus zu den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen Spaniens. Der internationale Tourismus bescherte Spanien Einnahmen in Höhe von 55,9 Milliarden US-Dollar. Dem Euro-Krisenland verschaffte der boomende Tourismus trotz allen Problemen in der Wirtschaft eine sichere Einnahmequelle. Urlauber haben sich durch die Krise nicht davon abhalten lassen, das sonnenverwöhnte Land zu besuchen. Entgegen anderen Krisenregionen, ist Spanien ein sicheres Urlaubsland und dies wissen die Touristen zu schätzen. Viele Touristen, die regelmäßig nach Tunesien oder Ägypten reisten, haben umgedacht und zur Freude Spaniens ihren Urlaub in die Mittelmeerregion verlegt.

Fakten und Zahlen

Hinter Frankreich und den USA belegte Spanien in den Jahren 2011 und 2012 Rang drei der beliebtesten Reiseziele der Welt. Allein 2011 besuchten 56,7 Millionen Menschen das Land. Dabei stehen das Festland mit Großstädten wie Barcelona und die balearischen Inseln im Hauptinteresse der Reisenden. Mallorca mit seiner faszinierenden Mandelblüte im Frühling und den einsamen und verträumten Buchten am Mittelmeer ist nach wie vor Anziehungspunkt für zahlreiche Urlauber. Die Übernachtungszahlen für Spanien betrugen im Jahr 2012 – 280,7 Millionen. Dies allein ist eine fast unvorstellbare Zahl an Übernachtungen und beweist, wie beliebt Reisen nach Spanien sind. Hotels, Gasthöfe und Pensionen wurden zur Ermittlung dieser Zahlen einbezogen, wobei es in ganz Spanien im Jahr 2012 – 45.740 Beherbergungsbetriebe gab. Fast ein Viertel aller Touristen sind Briten, gefolgt von den Deutschen.

Der spanische Kreuzfahrtmarkt ist einer der belebtesten in Europa. Etwa 307.000 Personen nahmen im Jahr 2011 an einer Kreuzfahrt teil. Besonders von Barcelona aus starteten die meisten Touristen Richtung Mittelmeer und die spanischen Inselgruppen. Häufig verbinden Urlauber eine Kreuzfahrt mit einem vorherigen oder am Ende der Kreuzfahrt stattfindenden Aufenthalt in Spanien. Somit gelingt es dem Land immer wieder, besonders durch die ganzjährig guten und in der Regel stabilen Wetterverhältnisse Touristen für einen längeren Aufenthalt zu interessieren.

Der spanische Tourismus konzentriert sich stark auf die Mittelmeerregion.

Warum Spanien

Das auf der iberischen Halbinsel liegende Spanien verfügt über eine abwechslungsreiche Landschaft. Vom Hochland, Gebirgszügen bis zu Küstenregionen hat Spanien alles zu bieten. Außerdem gehören neben dem Festland noch zahlreiche Inseln zum Staat. Die balearischen Inseln und die Kanaren erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit bei Urlaubern aus der ganzen Welt. Das mediterrane bis subtropische Klima ist für die meisten Reisenden Hauptgrund diese Urlaubsziele auszuwählen.

Die beliebtesten balearischen Inseln Spaniens:

–          Mallorca

–          Menorca

–          Ibiza

–          Formentera

 

Die beliebtesten Kanarischen Inseln Spanien:

–          Teneriffa

–          Fuerteventura

–          Gran Canaria

–          Lanzarote

–          La Gomera

Auch das Festland ist gezeichnet durch warme bis heiße Sommer und teils mäßigen Wintermonaten. Alles in allem ist Spanien auch klimatisch sehr vielseitig.

Spanien bietet neben Sightseeing, entspannte Urlaubstage am Meer. Die Einheimischen sind für ihre Gastfreundlichkeit bekannt und die Preise für Lebensmittel sind ausgesprochen günstig. Für 2014 werden erneut maximale Touristen- und Übernachtungszahlen erwartet. Alle großen Reiseveranstalter sehen Spanien mal wieder ganz weit vorne und erwarten wie bereits in den letzten Jahren, steigende Umsatzzahlen.

Quelle: Statista (Premium Account)

Immobilienmallorca.com bietet eine große Auswahl an hochwertigen Immobilien auf Mallorca – von Finca, Villa, Penthouse bis zu Gewerbeimmobilien

Top