Telefonische Beratung:
+49 151 53543136

Mallorcas wilder Süden: Es gibt sogar einen Fjord mit Palmen

Veröffentlicht am 14.10.2020 von

Cala Pi – wunderschöne Bucht auf Mallorca

Sie ist eine Bucht für Inselkenner und Liebhaber der ruhigen Seite Mallorcas: Die Cala Pi, 17 Kilometer von Llucmajor entfernt, verdankt ihren Namen den typischen Pinienbäumen, die dort wachsen und ihr einen typisch mediterranen Charakter verleihen. Der gleichnamige Sturzbach „Torrente de Cala Pi“ mündet vom Tramuntana-Gebirge kommend an dieser Stelle ins Meer. Allerdings nur theoretisch: Denn an den meisten Tagen im Jahr führt er kein Wasser.

Die ruhige Cala mit einer Breite von rund 150 Metern ist weitestgehend vom Massentourismus verschont geblieben, was gerade in diesen Zeiten einen besonderen Wert hat. Das liegt auch am touristischen Angebot, weil die nahe gelegenen Häuser eher Ruhe ausstrahlen als hektische Betriebsamkeit und der angrenzende Ort mit seinen rund 650 Einwohnern nur kleine Restaurants und Bars zu bieten hat. Gerade das macht ja die Vielfalt Mallorcas aus: Was die einen von einem Besuch abhält, ist für andere ein absolutes Plus dieser Traumbucht. Wer vom Parkplatz kommend einmal die knapp 150 Stufen hinabgestiegen ist, wird mit einem feinen Sandstrand belohnt, der kaum Unebenheiten aufweist und in kristallklares Wasser führt. An Wochenenden genießen die Einheimischen mit ihren Familien gerne diese besondere Bucht, dann lässt sich authentisch einheimische Strandkultur erleben.

Traumhafte Siedlung der Cala Pi

Die Cala Pi ist ansonsten aber ein Ort zum Anhalten und zum Abschalten: Ein Weg führt um die Bucht herum, und deshalb wird sie gerne von Wanderern zu einer kurzen und erfrischenden Badepause genutzt. „Pittoresk“ wird sie häufig von ihren Bewunderern genannt, weil sie einem Fjord ähnlich von mehr als 30 Meter hohen Steinwänden eingefasst ist. Besonderes Highlight ist ein historischer Wehrturm aus dem 17. Jahrhundert. Der verdankt seine Existenz den damals häufigen Angriffen von Piraten.

Entlang der Küste von Cala Pi und Vallgonera ist für anspruchsvolle Kunden eine sehr schöne Wohngegend entstanden mit Villen und Apartments. Die Villen in erster Meereslinie liegen direkt an der Steilküste mit überwiegender Ausrichtung nach Süden und Blick auf Cabrera. Für Kaufinteressenten mit einem Budget bis 600.000 € gibt es hier aktuell auch neue  Reihenhäuser und kleinere freistehende Villen, teilweise mit Blick auf das Meer.

Mallorca Cala Pi Villa
Mallorca Immobilien Villa in Cala Pi in erster Meereslinie

 

Die Gegend rund um die Cala Pí ist eher etwas für Individualisten. Seit einigen Jahren hat sich nur wenige Kilometer entfernt mit Vi Rei ein imposantes Weingut angesiedelt. Der „Weinkönig“ erinnert nicht umsonst an einen legendären Party-Ort an der Playa de Palma: Es gehört zu derselben Besitzerfamilie. Allerdings geht es dort deutlich ruhiger zu. Die Bodega und die Anbaufläche gehören zu den größten der Insel.

Freizeitaktivitäten in und um Cala Pi

Wer die Natur erkunden möchte, kann eine elf Kilometer lange Wanderung von der Cala Pi bis zum Wehrturm an der spektakulären Steilküste der Cap Blanc unternehmen. Unterwegs bieten sich herrliche Ausblicke auf die Insel Cabrera, den berühmten Es-Trenc-Strand und das Hafenstädtchen Colònia Sant Jordi. Ein ebenfalls bei Individualisten beliebtes Ausflugsziel ganz in der Nähe zur Cala Pi ist die Talaiot-Siedlung Capocorb Vell. Sie stammt aus der Bronze-Zeit und gehört zu den wichtigsten Ausgrabungsstätten der Insel. Es ist eben eine ganz besondere Ecke Mallorcas, die mehr als nur einen Besuch verdient.

Top