Telefonische Beratung:
+49 7471 9439000

Corona Lage auf Mallorca – Entwicklungen, Zahlen und Fakten

Stand 23. Oktober 2020

Corona Lage auf Mallorca

 

Die Zahl der Neuansteckungen in den vergangenen 24 Stunden liegt am Freitag, 23.10. bei 169, im Krankenhaus werden zur Zeit auf Mallorca nur 118 Patienten mit einer Coronainfektion behandelt und davon nur 33 Personen auf der Intensivstation. Die Anzahl der Patienten im Krankenhaus und auf der Intensivstation ist trotz der etwas zu hohen Inzidenz eher rückläufig.

Die Balearen verfügen über 1000 Betten für an Corona erkrankte Patienten und über 200 Intensivbetten.

Die von der spanischen Nationalregierung publizierte Corona Inzidenz für 7 Tage liegt am Mittwoch den 21.10. bei 71,86 auf 100.000 Einwohnern und die 14 Tage Inzidenz lag an diesem Stichtag bei 137,63 auf 100.000 Einwohnern.

Die Positivitätsrate, das ist der Prozentsatz der positiven Tests im Vergleich zu allen durchgeführten PCR Tests lag am , den 22.10. bei 6,94 Prozent und die letzten Tage vor diesem Datum immer zwischen 3,3 und 7 Prozent. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt einen Wert von unter 5 Prozent.

Die Infektionsrate lag am Mittwoch, 21.10. bei 1,01 ( in Deutschland auch R-Wert )

Hier können Sie die Anzahl der aktiven Covid 19 Fälle auf Mallorca aufgegliedert nach Regionen ersehen.

Wo kann ich mich auf Mallorca testen lassen?

Sollten Sie auf Mallorca zur Zeit einen Urlaub verbringen und einen Corona Test für die Einreise nach Deutschland benötigen können Sie sich an diese Einrichtungen wenden:

Es gibt auf Mallorca mehrere deutsche Ärztezentren und natürlich auch mehrere Privatkliniken wie z.B. die Juaneda Klinik, Clinica Rotger und auch die Miramar Klinik
In Palma welche auf die Behandlung von internationalen Kunden eingerichtet sind.

Anbei finden Sie einige private Gesundheitszentren im Überblick:

• Facharztzentrum Paguera (Carrer de les Malgrats, 6, 07160 Peguera, Telefon: (0034) 971 68 53 33)
• Facharztzentrum Santa Ponsa (Avinguda del Rei Jaume I, 1, 07180 Santa Ponça, Telefon: (0034) 971 69 55 85)
• Clínica Picasso (Avinguda de Picasso, 57, 07014 Palma, Telefon: (0034) 971 22 06 66)
• Palma Clinic (Camí dels Reis, 308, 07071 Palma, Telefon: (0034) 971 90 52 02)
• Clínica Rotger (Vía Roma, 3, Carrer de Santiago Rusiñol, 9, 07012 Palma, Telefon: (0034) 971 44 85 00)
• Clínica Juaneda (Carrer de Company, 30, 07014 Palma, Telefon: (0034) 971 73 16 47)
• Consultes Mediques Juaneda (Rambla del Rei en Jaume, 6, 07500 Manacor, Telefon: (0034) 971 84 61 68)
• Hospital Juaneda Miramar (Camí de la Vileta, 30, 07011 Palma, Telefon: (0034) 971 76 70 00)
• Quironsalud Inca (Gran Via Colom, 203, 07300 Inca, Telefon: (0034) 971 88 30 30)
• European Medical Centre (Shop 9, Avenida de Calonge, 13, 07660 Cala d’Or, Telefon: 971 64 30 30)
• Hospital de Llevant (Carrer de l’Escamarlà, 6, 07680 Porto Cristo, Telefon: (0034) 971 82 24 00)

Diese Regeln gelten für Mallorca-Urlauber

Sollten Sie einen Urlaub auf Mallorca planen können wir Ihnen mitteilen dass die Einreise auf Mallorca vollkommen unproblematisch ist denn Sie müssen sich lediglich registrieren. Es ist vorgeschrieben dass Flugreisende grundsätzlich ein Formular im Spain Travel Health Portal ausfüllen müssen. Dieses Formular erzeugt einen QR-Code welcher bei der Einreise benötigt wird. Das Formular können Sie hier in deutscher Sprache ausfüllen www.spth.gob.es

Essen in Restaurants

Es herrscht auf Mallorca Maskenpflicht in öffentlichen Räumen und Restaurants wobei die Maske am Tisch nicht aufgesetzt werden muss da in der Regel immer etwas zum Essen oder Trinken auf dem Tisch steht.

Keine Maskenplficht an Stränden

Die Strände auf Mallorca sind entsprechend den Besucherzahlen aktuell ziemlich leer, sauber und wunderschön und Sie können sich hier ohne Maske bewegen allerdings sind Strandaufenthalte nach 20 Uhr verboten. Dies wurde eingeführt um vor allem Jugendliche am unkontrollierten Feiern an den Stränden zu hindern. In den Städten und Einkaufsläden tragen Sie eine Maske aber natürlich können Sie sich frei bewegen und Ihren Urlaub genießen.

Nach dem Lockdown vom 15.3. waren die Inzidenz Zahlen auf Mallorca sehr niedrig allerdings wurde das Problem wieder neu geschaffen indem viele Urlauber vom Festland auf der Insel Ihre schönste Jahreszeit verbracht hatten. Das Bewusstsein für die Problematik des Virus war nicht mehr in der Öffentlichkeit und sicherlich haben Zusammenkünfte stattgefunden ohne dass die Regeln eingehalten wurden.

Die internationalen Touristen waren zu jeder Zeit gut aufgehoben auf Mallorca. Hier möchten wir die Aussage von Javier Arranz, Arzt und Sprecher des Anti-Covid 19 Komitees der Balearen anfügen: „ Es gab nicht einen einzigen Ausbruch, der durch internationale Touristen verursacht wurde. „

Der Urlaub auf Mallorca ist für viele Deutsche im Moment einfacher zu planen als ein Urlaub in Deutschland denn es gibt kein Beherbergunsverbot wie in Deutschland. Für Mallorca Urlauber ist es wichtig zu wissen welche Einreisebestimmungen aus Risikogebieten nach Deutschland bestehen. Hier können Sie aktuelle Informationen abrufen oder auch hier erfahren Sie vom Auswärtigem Amt wichtige Hinweise für die Einreise aus Risikogebieten

Keine Einigung auf einheitliche Coronatest- und Quarantäneregeln innerhalb der EU

Das Gipfeltreffen der Europaminister der einzelnen Mitgliedsstaaten der EU in Luxenburg führte leider zu keiner Einigung auf einheitliche Quarantäne- und Coronatestregeln.

Die Minister einigten sich auf ein einheitliches Ampel-System zur farblichen Kennzeichnung von Corona Risikogebieten. Auf diese Weise sollen unterschiedliche Bewertungen von Risikogebieten vermieden werden. Je nach Infektionsrate werden die einzelnen Regionen als grüne, gelbe oder rote Zonen eingestuft.

Nachdenklich stimmt einen hier die Tatsache, dass obwohl Mallorca nahezu die bisherigen definierten Grenzwerte erfüllt und über ein hervorragendes Gesundheitssystem verfügt und ausreichend Quarantäneplätze vorhanden sind , – im Moment nicht aus der Liste der Risikogebiete entfernt wird.

 

Neue Mindestquarantäne für Einreise nach Deutschland gültig ab dem 8. November

Ab dem 8. November müssen Einreisende nach Deutschland mindestens 10 Tage in Isolation und frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise ist ein Coronatest möglich. Die Selbst-Quarantäne endet erst mit einem negativen Corona Test Ergebnis.

Ab dem 15.10 wird es keine kostenlosen Corona Tests mehr an Flughäfen für Einreisende aus Risikogebieten geben. Die Kosten hierfür muss der Reisende selbst tragen. Einreisende können den Corona Test dann nur noch beim Hausarzt durchführen lassen auf eigene Rechnung. Lediglich für Menschen, welche an Symptomen leiden die darauf schliessen lassen dass eine Covid 19 Erkrankung vorliegen könnte, – dürfen sich kostenlos testen lassen. Die Hausärzte befürchten nun dass viele Menschen mit vorgetäuschten Sympthomen in die Praxis kommen.

Unklar ist auch ab wann die Bundespolizei die Dokumente der Einreisenden überprüf um hier falsche Angaben zu verhindern und wie das Thema der Lohnfortzahlung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten definitiv geregelt wird.

Die Umsetzung dieser Bestimmungen ist in der Verantwortung der Bundesländer.

Die Einreise Anmeldung für Deutschland wird im November digitalisiert

Die Aussteigekarten für die Einreise nach Deutschland aus Corona Risikogebieten sollen noch im Monat November digitalisiert werden und parallel dazu wird die elektronische Anmeldung eingeführt.  Deutsche Medien meldeten am Mittwoch dass die Software bereits technisch fertiggestellt sei aber die noch dem Gesundheitsministerium offiziell übergeben werden müsse.

Die Umsetzung der neuen Quarantänebestimmungen für Einreisende aus Risikogebieten wird verknüpft mit der digitalen Anmeldung. Gedruckte Aussteigekarten wie bisher entfallen dann komplett. Es soll weiterhin Ausnahmeregelungen für Berufspendler und andere Reisende im sogenannten kleinen Grenzverkehr geben.

Welche Ausnahmen gibt es für die Deutschland – Einreise nach der neuen Quarantäne Verordnung ?

Einreisende welche nur max. 72 Stunden in Deutschland bleiben möchten können dies ohne Test und Quarantäne tun wenn sie z.B. Verwandte ersten Grades besuchen. Wer sich auf der Durchreise in ein anderes Land befindet kann ohne Test einreisen und weiterreisen. Der Passagier landet in Stuttgart und möchte nach Salzburg weiterreisen und kann dies ohne Corona Test tun. Ihm Rahmen des kleinen Grenzverkehrs dürfen sich Personen aus Risikogebieten ohne Quarantäne bis zu 24 Stunden aufhalten. Weitergehende Hinweise unter http://www.bundesregierung.de

Wie funktioniert künftig die Einreise nach Mallorca und die Ausreise ?

Am 9.10. wurde beschlossen, dass es künftig einen sicheren Reisekorridor aus Deutschland und anderen Ländern geben soll aber es zur Zeit noch nicht klar wann dieser Korridor geöffnet werden kann. Als sicher gilt ein Land aus der Sicht der Balearen wenn die Inzidenz unter 50 pro 100.000 Einwohner liegt. Bis zu dieser Grenze müssen die Einreisenden aus diesem Land keinen PCR Test vorlegen. Ist die Inzidenz höher als 50 pro 100.000 muss bei der Einreise ein negativer PCR Test vorgelegt werden.  Unklar ist aktuell noch wie die Bestimmungen bei der Rückreise aussehen sollen. Vermutlich müssen die Ausreisenden dann auf Mallorca einen PCR Test machen, – auf Kosten der Balearen , und diesen dann bei der Einreise in Deutschland vorlegen. Ist das Testergebnis negativ könnte dies bedeuten dass bei der Einreise nach Deutschland keine Quarantäne stattfindet und ist der Test positiv dann wird der Tourist auf Kosten der Balearenregierung auf Mallorca in Quarantäne bleiben.

Die neue Corona Ampel für Mallorca enthält alle Daten tagesaktuell auf einen Blick

Klicken Sie auf den beigefügten Link https://cerclemallorca.es/covid-data-balearic-islands-de/

Mallorca beschränkt private Treffen auf sechs Personen

Ziel der Balearenregierung ist es zeitnah aus der Liste der Risikoländer entfernt zu werden. Bei privaten Treffen durften bisher insgesamt 10 Personen zusammenkommen und ab sofort dürfen es nur noch 6 Personen sein.

Das sind die beiden Corona Hotspots von Palma de Mallorca und der ganzen Insel

Die beiden dicht besiedelten Einwandererviertel Son Gotleu und Pere Garau im Osten von Palma de Mallorca sind die aktuellen Corona Hotspots. Die Positivitätsrate liegt in Son Gotleu bei 23,7 und in Pere Garau bei 23,7 Prozent. Empfohlen ist eine Grenze von 5 Prozent. Auch im Bezirk Arquitecte Bennasar stieg die Zahl positiven Tests auf 21,5 zuletzt.

Vorläufig keine nächtliche Ausgangssperre auf Mallorca

Dies hat die Regierungschefin der Balearen Francina Armengol mitgeteilt da die Entwicklung des Krankheitsgeschehens deutlich besser verläuft als in vielen Gegenden auf dem Festland.

Umsatz aus dem Mallorca Tourismus sinkt auf Grund von Corona auf das Niveau von 1995

Der Tourismus ist für Mallorca von extrem wichtiger Bedeutung und genau deshalb ist der Rückgang des Umsatzes um 82,6 Prozent eine katastrophale Tatsache. Mallorca hat es im Vergleich mit dem Festland sehr hart getroffen. Die Region Katalonien traf es mit einem Rückgang von 74,8 Prozent zum Vorjahr, die Region Madrid mit 72 Prozent und die Region Valencia mit 67,2 Prozent.

 

 

Top