Telefonische Beratung:
+49 7471 9439000

Die Playa de Palma soll in neuem Licht erstrahlen

Veröffentlicht am 29.04.2017 von

Auf die Playa de Palma sind Anwohner, Einheimische und die gesamte Insel-Bevölkerung stolz. Sie ist eines der Aushängeschilder der Insel. Sicher gibt es noch weitere, wunderschöne Hotspots und versteckte Strandabschnitte, welche einen Besuch absolut wert sind. Doch gerade die Playa de Palma zieht alle an sich. Touristen sowie Insel-Bewohner genießen den weitläufigen Strand besonders gerne. Jetzt soll die Playa in neuem Lichte erstrahlen und quasi über Nacht erhellt werden. Ganz nach dem Motto: Es werde Licht am Strand, gibt es nun Pläne und Ideen, wie die Lichtverhältnisse in der Dämmerung und bei Dunkelheit optimiert werden können. Erfahren Sie hier die Hintergründe und welche Lösungsansätze es bereits gibt.

Es werde Licht! Die Playa de Palma im Fokus

Immer wieder gab es Kritik in Richtung Playa de Palma. Vor allem Anwohner, Gastronomen und Hotels sowie Ladeninhaber und Wirte beschwerten sich regelmäßig. Doch es ging nicht um Lärm, oder Verschmutzungen des Strandes. Vielmehr geht es um die Beleuchtung. Und diese fällt, zugegebener Maßen etwas karg aus. Wer einmal am Strand, der von Arenal weit bis hinter Palma reicht, entlang ging, hat gemerkt, dass es hier doch recht düster ist. Ein weiteres Problem ist auch, dass immer wieder Menschen, trotz dem nächtlichen Badeverbot, den Strand nicht nur betreten, sondern auch ins Wasser gehen. Jährlich ereignen sich so einige Unfälle, welche teilweise mit Todesfolge enden. Auch Gäste haben teilweise moniert, dass sie am Abend, in der Dämmerung, oder bei einem nächtlichen Spaziergang den Strand meiden. Es sei dort einfach zu dunkel. Die Gefahr in einen spitzen Gegenstand zu treten, oder zu stolpern sei einfach zu groß. Natürlich möchte keiner, dass der Strand nachts hell beleuchtet ist. Ein weiteres Problem wäre, dass sich Touristen dann auch Nachts am Strand aufhalten könnten. Gelage oder ähnliche Ausschreitungen, sollen natürlich unterbunden werden. Doch wie soll nun das Beleuchtungsproblem behoben werden?

Mögliche Lösungen von Seiten des Rathauses vorgestellt

Auf die immer wieder kehrende Kritik reagierte nun das Rathaus in Palma. Es gibt einen weitläufigen Spazierweg entlang des Strandes. Dieser soll nun direkter beleuchtet werden, sodass hier alle Beteiligten, also auch Unternehmer und Gäste sowie Anwohner, gleichermaßen profitieren können. Besitzer von eleganten Immobilien auf Mallorca könnten so ebenfalls einen Nutzen davon tragen. Denn auch sie können dann ihren abendlichen Spaziergang deutlich besser genießen. Wer geht schon gerne im Dunkeln spazieren? So könnte gerade in den Abendstunden das Flanieren entlang der Meile optimiert werden. Entlang des Spazierweges befinden sich Lichtsäulen. Dass diese zu wenige, und zu schwach sind, steht fest. Nun sollen neben den bereits bestehenden drei Säulen je ein zusätzlicher Strahler angebracht werden. Dieser Strahler soll dann direkt auf den Strand leuchten. Dabei handelt es sich um insgesamt 150 LED’s mit je einer Leistung von 80 Watt. So werden Anwohner nicht gestört und dennoch ist das Licht hell genug, um den Strand in ein harmonischeres Licht zu tauchen.

Strahler werden bald angebracht

Das Konzept gilt als beschlossen. In Kürze wird auch mit der Installation der Strahler begonnen. Bereits im April sollen die ersten Leuchten montiert werden. Danach folgt ebenfalls eine kurze Testphase, bei der überprüft wird, ob die Strahler reibungslos arbeiten. Zudem muss natürlich auch getestet werden, ob das Licht überhaupt ausreicht, und ob die Positionen stimmen. Mitte Mai sollen dann die Montage-Arbeiten fertigstellt sein. Ab da wird dann der Strand zum ersten Mal deutlich heller beleuchtet erscheinen als in der Vergangenheit. Die kosten der Installation sollen 90.000 Euro umfassen. Ein noch recht günstiges Unterfangen, wenn man bedenkt, was an Material und Arbeitsleistung eingesetzt wird. Nachdem nun die Playa de Palma in den Wintermonaten mit einigen Veränderungen erneuert wurde, kommt jetzt also Licht ins Dunkel. Mit Sicherheit ist der eine oder andere Besitzer einer herrlichen Finca oder Mallorca Immobilie in Strandnähe bereits gespannt auf das Ergebnis. Doch nicht nur Anwohnern geht es so. Mallorca-Urlauber freuen sich sicherlich ebenso auf die Neuerungen ihres geliebten Urlaubsziels.

Hochwertiges Make-Over der Playa de Palma

Die ersten Eindrücke waren bereits sehr positiv. Die neuen Strandbuden, eine reduzierte, aber attraktive Bepflanzung lassen jetzt bereits die Playa völlig neu und edel wirken. Allgemein möchte die Stadt das Image des herrlichen Strandes aufwerten. Wohlfühlambiente und Stil sollen auch künftig hier Einzug halten. Man darf gespannt sein, welch tolle Veränderung der Strand weiterhin in eine positive Richtung unternehmen wird.

Bildquellenverweis: © dmitrimaruta – Fotolia.com / URL: https://de.fotolia.com/p/202428483

Top