Telefonische Beratung:
+49 151 53543136

Mallorca Immobilien – Was ist beim Kauf zu beachten?

Veröffentlicht am 12.03.2021 von

Welches Budget möchte ich für eine Mallorca Immobilie ausgeben?

Leider muss ich immer wieder bei vielen Kunden feststellen, dass die Erwartungshaltung an die Immobilie im Verhältnis zum Budget nicht realistisch ist. Wenn wir den Kunden dann über die wirklichen Möglichkeiten aufklären endet das Gespräch dann meistens mit folgendem Satz: „ Wenn Sie so etwas haben können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren“

Welche Gegend auf Mallorca passt zu mir?

Die meisten Kunden kennen die Insel und haben eine Vorliebe für eine bestimmte Gegend der Insel, also z.B. Südwesten oder Südosten von Mallorca. Es gibt aber auch allerdings sehr wenige Kunden welche z.B. eine Finca für 1 Mio. € suchen und denen die Gegend vollkommen egal ist, – Hauptsache das Haus ist schön. Bei diesen Kunden kann ein erfahrener Makler auch relativ wenig machen sondern einfach nur beraten was die verschiedenen Gegenden der Insel betrifft. Jede Gegend hat Ihre Vor-und Nachteile.

Es ist für uns Makler auf Mallorca und für die Kunden welche eine Immobilie auf Mallorca kaufen möchten ein sehr großer Vorteil wenn das Gebiet der Insel eingegrenzt wird. Wir können dann mit dem Kunden die einzelnen Städte dieser Region durchsprechen und die Möglichkeiten erörtern.

Welche Kriterien sollte der Kunde beim Hauskauf auf Mallorca vorher klar wissen ?

  1. Freistehendes Haus oder Reihenhaus?
  2. Villa in einer Gemeinschaftsanlage oder Einzel-Eigentum?
  3. Muss die Villa einen Pool haben?
  4. Welche Ausrichtung muss die Villa haben und wieviel Sonne möchte ich haben?
  5. Möchte der Kunde die Villa ganzjährig nutzen ? Falls ja, ist es unbedingt zu empfehlen dass das Wunschobjekt auch eine gute Heizung hat.
  6. Die alles entscheidende Frage ist nun ob das Wunschobjekt Meerblick haben muss oder nicht ? Diese Frage entscheidet in der Regel ob wir dem Kunden zum geplanten Budget ein Objekt vermitteln können oder nicht.
  7. Kommen innerhalb einer Region mehrere Orte in Frage ?
  8. Welches Budget möchte der Kunde max. ausgeben ?
  9. Weiß der Kunde auch, dass die Kaufnebenkosten je nach Preis der Immobilie bei bis zu 12 % liegen ? Die Maklerprovision ist immer im Preis enthalten und wird vom Verkäufer bezahlt. Es ist aber ein Unterschied ob ein Kunde ein Budget von 1,5 Mio. € inclusive der Kaufnebenkosten hat oder die Kaufnebenkosten noch zusätzlich aufgewendet werden können.

Ich möchte Ihnen hier ein Beispiel geben:

Ein Kunde mit einem Budget von 3,5 Mio. € sucht eine Villa im Südwesten mit Meerblick im modernen Baustil, also Bauhaus. Idealerweise sollte das Haus eine Süd, – oder Südwestausrichtung haben. Der Kunde bevorzugt Bendinat. Dies ist in Bendinat nicht möglich weil das Preisniveau hier höher ist und das Angebot nicht vorhanden ist. Falls der Kunde aber bereit ist auch nach Santa Ponsa, Costa de la Calma oder Cala Vinyas zu gehen, -kann man dem Kunden eine kleinere Auswahl anbieten. Ohne Meerblick ist die Auswahl natürlich viel größer und falls eine Nordausrichtung auch möglich ist mit Blick auf die Bucht von Santa Ponsa ergeben sich hier wieder neue Möglichkeiten. Meine persönliche Einstellung ist es mit dem Kunden darüber sehr offen zu kommunizieren um dann eine Alternative zur Wunschvorstellung zu finden denn aus meiner langjährigen Erfahrung macht eigentlich jeder Kompromisse und zwar der Kunde mit höherem Budget genauso wie der Kunde mit niedrigerem Budget. Jede Lage hat einfach Ihre Eigenheiten und Ihre speziellen Vor – und Nachteile. Es gibt auf Mallorca grundsätzlich nichts zu verschenken und keine oder nur sehr wenige Schnäppchen. Viele Investoren und Anleger suchen diese Angebote und sind in der Lage auf Grund Ihrer Orts- und Marktkenntnis schnell zu handeln so dass für den traditionellen Käufer diese Angebote i.d.R. nicht vorhanden sind.

Es ist in bestimmten Lagen mit Blick auf das Wasser nicht möglich die Sonne im Meer untergehen zu sehen und in bestimmten Lagen ist es im Winter mit der Sonne knapp, d.h. man sieht die Sonne nur sehr wenig oder gar nicht. Darüber muss der Kunde am Besten vorher aufgeklärt werden.

Wenn Sie z.B. ein Haus in der Cala Moragues in Port Andratx suchen mit traumhaftem Meerblick und viel Sonne, – dann kommt die nach Nordwesten ausgerichtete Seite der Cala Moragues nicht in Frage denn dort hat man im Winter nur sehr wenig Sonne.

Es gibt aber durchaus Kunden, denen es egal ist wenn Sie im Winter nicht viel Sonne bekommen denn dann hat man im heißen Sommer auch erträgliche Temperaturen im Haus und im Garten. Alles hat Vor- und Nachteile.

Gerne möchte ich Ihnen noch ein weiteres Beispiel für eine Immobiliensuche geben welche niemals zielführend sein kann.

Ein Kunde mit einem Budget von 1,5 Mio. € sucht ein Haus in der ersten Meereslinie. Wir haben im Moment das o.g. Objekt im Angebot. Ein modernes Haus mit allen Ausstattungsmerkmalen, Neubau, fast fertig gestellt von einem bekannten deutschen Architekten und Bauträger zum Verkaufspreis von 1,6 Mio. €. Die Lage ist erste Meereslinie im Südosten der Insel aber davor ist ein Naturschutzgebiet welches ungefähr 300 m breit ist. D.h. das Meer befindet sich in 300 m Entfernung und nichts kann davor gebaut werden. Der gigantische Meerblick ist aber nur vom ersten Stock vorhanden und genau deshalb hat der Architekt die Wohnräume oben und die Schlafräume unten. Eigener Pool und traumhafter großer Balkon plus große Terrasse sind vorhanden.

Es kommt dann leider immer wieder vor dass ein Kunde mit uns so ein Objekt im Südosten besichtigt und er von uns die genaue Lage vorher mitgeteilt bekommt und auch alle Vor-und Nachteile vorab erfährt. Nach der Besichtigung teilt uns der Kunde dann folgendes mit: „ Wenn Sie mir sowas im Südwesten und ganz vorne am Meer anbieten können, teilen Sie mir dies bitte sofort mit . „

Das wird es nie mehr geben. Da ist der Kunde leider 20 Jahre zu spät dran. Kein Makler kann zaubern denn es gibt ein Angebot und das orientiert sich an der Nachfrage, der Qualität und der Lage auf der Insel. Ich kann Ihnen aber versichern dass es solche Angebote auf Mallorca nicht mehr geben wird und auch nicht mehr gibt.

Die Tendenz auf der Insel ist klar: Trotz Corona Pandemie haben wir eine hohe Nachfrage nach hochwertigen Mallorca Immobilien denn auf Grund dieser Pandemie gibt es viele Menschen, welche Ihren Urlaub oder Ihre freie Zeit lieber in einer eigenen Immobilie verbringen möchten und dadurch im Laufe der Jahre noch von einer erheblichen Wertsteigerung der Immobilie profitieren. Betrachten Sie bitte die Immobilienpreise auf Mallorca in den letzten 25 Jahren und sehen Sie sich genau an was passiert ist in einer Krise. Es gab nie einen erheblichen Einbruch der Preise und zwar weil die meisten Immobilien nicht fremdfinanziert sind und die Eigentümer wissen, dass nach 1 bis 2 Jahren die Krise am mallorquinischen Immobilienmarkt vorbei gezogen ist ohne große Auswirkungen. Mallorca ist eine Insel und das Angebot ist begrenzt und ein sehr großer Bauunternehmer aus Deutschland und der Schweiz hat mir vor vielen Jahren einmal gesagt: „ Mallorca ist einzigartig in Europa und ich kenne keine Alternative „

Wenn Sie also auf Mallorca Immobilien suchen, dann kontaktieren Sie uns. Wir sind jederzeit für Sie da auch an Wochenenden und Feiertagen.

Top