Telefonische Beratung:
+49 7471 9439000

Neuer Flughafenname wird teuer

Veröffentlicht am 27.02.2017 von

Hin und wieder haben neue Dinge ja etwas sehr reizvolles. Jetzt allerdings soll der Flughafen auf Mallorca einen neuen Namen erhalten. Neben der Frage, warum dies nötig sei, stellt sich für viele auch noch die weitere Frage: Was wird dies kosten? Und die Antwort könnte ein schwer zu schluckender Brocken werden, denn der neue Name des Flughafens in Palma könnte richtig hohe Kosten verursachen. Warum der Flughafen eine neuen Namen erhalten soll und was dies am Ende an Kosten verursachen könnte, das erfahren Sie in diesem zusammenfassenden Beitrag.

Der Inselrat hat sein Vorhaben vorgetragen

Bei dem Vorhaben der Änderung des Namens des mallorquinischen Flughafens geht es darum, dass dieser den folgenden Titel tragen soll: Aeropuerto Internacional Ramón Llull Palma-Mallorca. Der Inselrat hat dies in einem entsprechenden Vorhaben vorgetragen. Das spanische Verkehrsministerium prüft nun dieses Vorhaben und gab direkt zu Protokoll, dass eine solche Änderung rund 500.000 Euro kosten könnte. Eine Summe, welche private Personen aufhorchen lässt. Sicherlich wäre so eine schöne Summe in die eigene Immobilie auf Mallorca, in den Augen vieler, besser investiert. Doch hier wird natürlich nicht von einer privaten Investition gesprochen. Übrigens: Der Flughafen in Mallorca wird international mit dem Kürzel PMI abgekürzt. Dieses würde auch bei einer Namensänderung bestehen bleiben. Auch einige weitere Kleinigkeiten, würden von der Namensänderung nicht berührt. Dennoch kommen alles in allem fast eine halbe Million Euro zusammen. Doch was verursacht diese hohen Kosten zur Änderung des Namens überhaupt?

Es muss viel geändert werden

Nicht nur der Name des Flughafens soll geändert werden. Es gibt viele weitere Dinge, die hier mit einbezogen werden müssen. Dazu zählt neben den Schildern am Flughafengebäude, auch sämtliche Wegweiser, Schilder und Plakatierungen im Flughafen und auf dem Flughafengelände, sowie Wegweiser und Schilder, welche zum Flughafen führen sollen. Weiterhin müssen Prospekte, Broschüren, Büromaterial und die Webseite geändert werden. Viele weitere Dinge kommen dann noch hinzu. Unterm Strich macht das eine gewaltige Summe aus. Die Kosten müssen übrigens von den Institutionen übernommen werden, die den entsprechenden Antrag zur Namensänderung gestellt haben. Beteiligen muss sich auch die Flughafenbetreibergesellschaft Aena. Das Unternehmen soll laut Auskünften große Gewinne durch den Flughafen verzeichnen.

Wer trifft die endgültige Entscheidung?

Das letzte Wort in Sachen Namensänderung hat nicht das betreibende Unternehmen, sondern die Zuständigen im Rathaus von Palma und die Balearen-Regierung. Der Ablauf ist im Grunde recht einfach. Der entsprechende Antrag wurde vom Plenum des Inselrats einstimmig verabschiedet. Er wurde nun als Vorschlag an das Rathaus von Palma de Mallorca weitergereicht. Nun muss die Regierung entscheiden, doch aktuell gibt es hierzu noch keinen Beschluss. Dies kann eine Weile dauern, da der Antrag ohnehin erst im Februar eingereicht wurde. Eine Entscheidung wird also so schnell nicht erwartet. Auch müssen noch alle entsprechenden Einzelheiten geprüft werden. Erst dann kann entschieden werden, ob die Änderung stattfinden kann, oder nicht. Wann es wirklich soweit sein wird, bleibt abzuwarten.

Woher kommt die Idee für die Namensänderung?

Am Namen des Flughafens ist nichts auszusetzen. Doch es gibt einen spannenden, historischen Hintergrund, warum der Flughafen nun umbenannt werden soll. Ramón Llull ist einer der bedeutendsten mallorquinischen Philosophen. Er erblickte 1232 in Palma das Licht der Welt und prägt heute noch das kulturelle Dasein der Insel. Sein Wirken hat bis heute eine große Bedeutung für die mallorquinische Bevölkerung. Ihm zu Ehren soll der Aeroporto nun seinen Namenszug erhalten. Ob sich die Idee allerdings wirklich durchsetzen lässt, bleibt noch offen. Fakt ist jedoch, dass die Insel Mallorca so oder so seinen ganz speziellen Reiz ausstrahlt. Kein Wunder, dass hier neben zahlreichen Touristen und Urlaubern immer wieder Auswanderer am Flughafen ankommen. Das Leben auf der Insel ist jederzeit abwechslungsreich und mit einer gewissen Leichtigkeit verbunden. Wer sich für eine Auswanderung interessiert, sollte unbedingt rechtzeitig auf Objektsuche gehen. Schöne Immobilien auf Mallorca gibt es in vielschichtiger Auswahl. Besonders exklusive Wohnungen oder Häuser, können über einen professionellen Makler gefunden und erstanden werden. So lässt sich Mallorca von allen Seiten entdecken und erleben. Gleichzeitig kann so auch jeder, der auf Mallorca lebt, mit Spannung verfolgen, ob der neue Namen des Flughafens wirklich in die Tat umgesetzt wird, oder ob alles beim Alten bleiben wird.

Bildquellenverweis: © gavioneta – Fotolia.com / URL: https://de.fotolia.com/p/200769389

Top