Telefonische Beratung:
+49 7471 9439000

Radtouren auf Mallorca

Veröffentlicht am 04.04.2017 von

Im Frühjahr und im Herbst ist die beste  Zeit, um mit dem Fahrrad durch Mallorcas vielseitige Landschaften zu düsen. Wildromantische Täler, schroffe  Berge und sanfte Hügel warten auf vitale Entdecker.  Zur Mandelblüte  zeigt sich Mallorca von seiner schönsten Seite. Wunderbar duftende Landschaften säumen den Radweg.

Egal ob man sich für ein Trekking Rad, Mountain Bike oder Rennrad entscheidet- hier kann man ganz nach persönlichem Geschmack und Trainingslevel genussradeln oder seinem Drahtesel die Sporen geben. Die abwechslungsreiche Flora und Fauna sowie die vielen Fincas sind allein schon ein Grund für diese sportliche Aktivität. Mallorca hat auf 280 Radkilometern viel Sehenswertes zu bieten.

Wer eine Immobilie auf Mallorca erworben hat, kann  fast ganzjährig Touren in der Natur und durch historische Städtchen und pittoreske Fischerdörfer unternehmen.

Panoramatouren

Wer beim Radeln gleichzeitig seine Achtsamkeit schulen will, der wählt die aussichtsreiche schmale Strecke  von Playa de Palma aus in Richtung Kathedrale. Der markierte Radweg wird  allerdings von vielen Genussradlern genutzt. Die Mühe lohnt sich jedoch. Der gemächliche, geduldige  Radler wird nämlich mit herrlichen Ausblicken belohnt.  Auch die Porto Christo Tour von Sant Llorenç des Cardassar aus ist eine panoramareiche Strecke. Bei dieser Route können auch Anfänger ohne weiteres mithalten, der Fitnesslevel ist moderat. 22 km leichter, befestigter  Radweg erwarten den Biker.

Naturpark Albufera

Von der historischen Stadt Alcudia aus führt ein 30 km langer Radweg um den Albufera Park, das bedeutendste Feichtgebiet Mallorcas. Vorbei am Lago de Esperanza macht man Kurs auf Can Picafort. Schilfwege leiten direkt zum 4 km großen Park, der viele Attraktionen bietet. Hier kann man die verschiedensten Vogelarten kennenlernen. Auf der Küstenstraße geht es danach entspannt zurück nach Alcudia.

Can Pastilla

Von Palma aus führt ein 10 km langer Radweg von der Promenade aus nach Can Pastilla, das an der Nordostseite von Badia de Palma liegt. Zahlreiche Cafes laden zum Verweilen ein. Das mediterrane Klima und das gastronomische Angebot wecken die Lebensgeister. Diese Radtour ist hervorragend für Familien mit Kids geeignet. Fahrtunterbrechungen sind jederzeit möglich.

Palma

Auch direkt in Palma kann man Fahrradfahren. Statt eines Einkaufs-Marathons zu Fuß empfiehlt sich eine Radeltour  vom Shoppingcenter Porto aus bis zum sehr gut frequentierten S’Arenal. Man kann auch an der Partymeile El Arenal in der Nähe von Playa de Palma beginnen. Dann geht es die Strandpromenade entlang. Bei dieser Tour passiert man die vielen legendären Discos, Bars und Shops. Kurz vor Can Pastilla am Ende der Playa de Palma biegt man links auf einen ausgeschilderten offiziellen Radweg,  der einen direkt  nach Palma de Mallorca bringt.

Manacor

Ein 40 km Streckennetz erwartet den Radler von Cala Millor über Sant Llorenc nach Manacor und wieder zurück nach Cala Millor. Manacor ist die zweitgrößte City Mallorcas. Die Stadt der Perlen übt eine ganz besondere Faszination auf Besucher aus. Die gewinnbringende Schmuckindustrie hat sich über die Grenzen Spaniens hinaus einen Namen gemacht. Darüber hinaus prägen viele Mandel- und Feigenbäume die Szenerie. Lust auf eine Auszeit? Cala Millor wird von feinen Sandstränden und kristallklarem Wasser charakterisiert. Hier kann man wunderbar ausruhen und bei einem ausgiebigen Strandbad die Seele baumeln lassen. In Manacor gibt es übrigens auch traumhafte Villen.

 

 

Top