Telefonische Beratung:
+49 7471 9439000

Reiten am Strand von Mallorca sorgt für Ärger

Veröffentlicht am 22.02.2017 von

Es ist ein sehr schönes Bild, wenn die Reiter und Reiterinnen auf ihren Pferden und Ponies über die Insel reiten. Dabei genießen auch die Reiter die schöne Aussicht und die abwechslungsreichen Landschaften. Wer einmal einen Reitausflug zu Pferd unternommen hat, weiss wie unbeschreiblich dieses Gefühl von Freiheit ist. Diese Eindrücke bleiben nachhaltig und können die Seele immer wieder mit Glück erfüllen. Nun aber soll dem Ganzen ein Riegel vorgeschoben werden. Lokal ansässigen Reiterclubs sowie Ställen drohen damit finanzielle Einbußen und selbstverständlich auch das Vergnügen an den herrlichen Regionen Mallorcas ihr Reiterleben genießen zu können. Dies sorgt natürlich für Wirbel. Welche Argumente beide Seiten hervorbringen und warum überhaupt das Reiten am Strand im Fokus steht, das erfahren Sie heute hier.

Die Ursache des Ärgers

Ob im Wald oder am Strand, nicht jeder freut sich über die Pferde, was nun einige Stallbesitzer zu spüren bekommen. In Cala Rajada gibt es nun lautstarken Protest gegenüber den Ausritten. Dabei sollte jedoch erwähnt werden, dass die Pferdewege genau markiert sind. Es wurde also klar definiert, wo die Tiere ausgeführt oder geritten werden dürfen. An diese Reiterwege halten sich die Ställe in der Regel konsequent, denn ein Verstoß kann eine empfindliche Geldbuße nach sich ziehen. Überwiegend bestreiten die Reitställe ihren Unterhalt mit Reitausflügen mit Touristengruppen. Anfänger sowie Fortgeschrittene können ihren persönlichen Ausflug mit der Begleitung der Profis buchen. Viele Touristen möchten auch mehrstündige Wanderausritte unternehmen. Gerade die längeren Touren, die mit einem Ritt in den Sonnenuntergang enden, sind sehr beliebt. Es käme einem Verbot für erfolgreiche und renommierte Makler gleich, wenn dieser auf einmal seine luxuriösen Immobilien auf Mallorca verkaufen dürfte, aber nicht mehr zur Besichtigung betreten dürfe. Streit gibt es jedoch wegen den Ausflügen am Strand.

Genaue Regelungen wann am Strand geritten wird sind vorhanden

Es gibt konkrete Regelungen, wann die Reiter mit ihren Pferden den Strand betreten dürfen. Dies ist übrigens auch für Hundehalter geregelt. In den Wintermonaten, wenn nur eine Hand voll Touristen auf der Insel sind, dürfen die Pferde den Strand bereiten. Einige Gegner sagen nun, dass die Pferde die Natur zerstören würden, was jedoch nicht der Fall ist. Nun wollen ein paar Politiker ein komplettes, ganzjähriges Reitverbot am Strand aussprechen. Laut den Politikern wären die Pferde dafür verantwortlich, dass die Dünen zerstört würden. Dies soll die Erosion begünstigen. Doch gerade das Reiten am Strand ist der besondere Reiz für viele Ausflügler. Außerdem ist es auch für die Pferde ein idealer Boden. Sie haben Spaß daran, am Strand entlang zu marschieren und genießen, wie die Reiter, das schönen Gefühl.

Die angesprochene Route ist seit vielen Jahren in Betrieb

Seit Jahrzehnten reiten an diesem Abschnitt, um den es konkret geht, Pferde entlang. Das Reiten auf, oder in den Dünen ist übrigens recht gefährlich für die Tiere, sodass hier die Gefahr der Abrutschung besteht. Deswegen überqueren die Tiere lediglich diese Passage, reiten aber nicht auf ihr. In den letzten Jahren stieg die Nachfrage nach Reitausflügen massiv an. So wäre es für die Reitstallbetreiber ein herber Genickschlag, wenn auf einmal Verbote im Weg stünden. Empfindliche Gebiete würden von den Reitern ohnehin gemieden, sodass nur die Wege genutzt werden, welche explizit dafür vorgesehen sind. Genutzt werden für die Reitausflüge übrigens Wanderwege. Noch ist allerdings nichts entschieden, und so dürfen die Pferde nach wie vor, die diskutierten Wege betreten. Die Reitstallbetreiber werben speziell mit Ausflügen am Strand und könnten so einen großen Teil ihrer Existenz bedroht sehen, wenn ein solches Verbot ausgesprochen würde.

Wunderschöne Impressionen zu Pferd

Vielen bleiben die gesammelten Eindrücke nachhaltig im Gedächtnis, denn ein Ausflug zu Pferd, entlang der Strände, in Wäldern und auf den wunderschönen Wanderwegen sind etwas Besonderes. Dies kann, trotz aller Diskussion, selbstverständlich durchgeführt und in Anspruch genommen werden. Wie wäre es mit einer wunderbaren Hausbesichtigung und einem anschließenden Ausflug? Viele besichtigen zu erst eine zauberhafte Immobilie auf Mallorca, wenn sie den Wunsch hegen auszuwandern, oder sich hier sesshaft niederzulassen, und genießen dann einen besonderen Ausflug in der näheren Umgebung. Hier kann dies auf besonderes imposante Weise miteinander verbunden werden. So kann der Eindruck der Immobilie auf dem Pferderücken verarbeitet werden. Dies sorgt übrigens auch für einen freien Kopf und das unbeschreibliche Gefühl die Balearen-Insel einmal von einer ganz anderen Seite erleben zu können.

Bildquellenverweis: © chrisberic – Fotolia.com / URL: https://de.fotolia.com/id/119320243#

Top